Samstag, 31. Dezember 2011

Alles ist ein Versuch

Alles ist ein Versuch, sagte mein Yoga-Lehrer eines Tages. Wie schon Jahre zuvor, übten wir in großer Stille und Konzentration. Reden war nicht angesagt. Und auch Bob, unser Lehrer, gab jeweils nur kurze Hinweise und Verbesserungsvorschläge. Doch eines Tages platzte es schier aus ihm 'raus und er begann zu philosopieren:
Bob Blaeser
Iyengar-Yoga-Institut München

"Niemand macht die Asanas, alles ist immer ein Versuch! Mit wachsendem Bewusstsein entdeckst du erneute Lücken und du kannst weiter an deinem Körper und deinem Bewusstsein arbeiten; dies ist ein immerwährender Prozess." Der Kreislauf von Handeln und Erkennen, von Erkennen und Handeln.

Seitdem begleitet mich dieser Satz. Ich finde ihn sehr wahr und tröstend - nicht nur auf Yoga bezogen, sondern sich selbst gegenüber. Denn das Leben ist doch genauso: Immer der Versuch, etwas gut zu machen. Und gleichzeitig die Gefahr, damit zu bemerken, wo die "Lücken" sind und ich mein Handeln und Denken weiter verändern kann oder gar muss - um dann nochmals zu versuchen, es doch ein bisschen besser zu tun. Ich übe mich nun seither in Großzügigkeit und Geduld mir gegenüber - und den anderen! Und das tut mir sehr gut.

Dies wünsche ich nun Ihnen für das neue Jahr: Seien Sie großzügig zu sich, aber verfolgen Sie beharrlich Ihre Ziele. Seien Sie nachsichtig mit sich und Ihren "Fehlern" und "Schwächen", erkennen Sie aber Ihr Potenzial, und da wo Sie es beim nächsten Mal aus heutiger Sicht "besser" machen möchten. Verzagen Sie nicht, sondern bleiben Sie dran: an Ihren Zielen und Wünschen - und der Umsetzung Ihrer Vorhaben!

Herzlich, Ihre Ann Krombholz

Keine Kommentare:

Kommentar posten